Vereinszusammenkünfte

Die Mitgliederversammlungen werden einmal im Quartal durchgeführt.

Die Zusammenkünfte finden in den Räumen des Schlosses statt.

Erste Aktivitäten

In ersten Freizeiteinsätzen wurden Arbeiten zur Erhaltung der Bausubstanz durchgeführt. Dazu zählten:

  • die Entfernung von Vegetation am Eulenturm
  • die Wiederherrichtung der Gedenktafel an den Dichter Langbein und
  • Anstricharbeiten am Geländer des Schlossteiches.

Vereinsausflüge

Jährlich findet ein Ausflug der Vereinsmitglieder statt.

Es werden dabei Ziele in der näheren Umgebung besucht, die dem Vereinszweck hinsichtlich Restaurierung und Erhaltung historischer Bausubstanz oder Landschaft naheliegen.

Besucht wurden u.a. das Landschloss Pirna-Zuschendorf, die Zschoner-Mühle und das Schloss Kriebstein.

Eine Faradtour hatte das Schönfelder Schloss zum Ziel.

Konzerte im Schloss

Die Tradition von Konzerten im Schloss wird vom Verein und von der Schlossleitung weitergeführt.

Klassische oder moderne Musik laden die Besucher in die Räume des Schlosses und in die Schlosshöfe ein.

Besonders reizvoll ist dabei die Kulisse im oberen Schlosshof, dessen Rekonstruktion im Jahr 2002 durch die Spendenwerbung des Vereins maßgeblich unterstützt wurde.

Weihnachtsmarkt

Seit 1995 erfolgt die jährliche Teilnahme des Vereins am Radeberger Weihnachtsmarkt.

Im weihnachtlich geschmückten Stand werden durch die Vereinsmitglieder neben den Souvenieren des Vereins und des Schlosses auch Erzeugnisse der Kleinwachauer Werkstätten und anderen Herstellern zum Verkauf angeboten.

Besonders in den Abendstunden ist der in Vereinstassen ausgeschenkte Glühwein der Renner auf dem Weihnachtsmarkt.

Schlosskaspereien

Puppenspiel, nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene.

Seit 1995 findet diese Veranstaltung jährlich im gesamten Schloss statt und trifft auf große Resonanz.

Aktion "5 für 25 - Rettet den Eulenturm"

1996 erfolgte der Start zur Beschaffung der Eigenmittel der Stadt Radeberg für die Rekonstruktion des einsturzgefärdeten Eulenturms.

Über 100.000 DM wurden durch Arbeitseinsätze, Präsentationsstände und Öffentlichkeitsarbeit in und mit allen Medien gesammelt und eingeworben.

Restaurierung des Renaissance-Portals an der Fürstenreittreppe

Die Weiterführung der Aktion "5 für 25" brachte in den Jahren 1998/99 ein Sammelergebnis von über 20.000 DM.

Radeberger Händler beteiligten sich durch den Verkauf von "Schlossuhren" mit dem Renaissance-Portal auf dem Ziffernblatt und "Schlosslikör nach Radeberger Art".

Durch den Verein wurde der Eigenanteil von 50% der Kosten für die Restaurierung des Portals aufgebracht, 50% wurden vom Amt für Denkmalpflege getragen.

Die Restaurierung war den Vereinsmitgliedern besonders wichtig, da die Darstellung des Renaissance-Portals dem Verein als Logo dient.

Irish Folk im Schlosshof

Diese Veranstaltung findet seit 2001 jährlich im unteren Schlosshof statt.

Traditionelle Musik aus Irland wird live gespielt.

Irisches Bier und Speisen von der grünen Insel runden diese Veranstaltung ab.

Offizielle Termine im Schloss

Mitglieder des Vereins unterstützen die Schlossmitarbeiter bei der Absicherung von offiziellen Terminen.

Dabei werden die Räume hergerichtet und die Betreuung von Besuchern übernommen.

Höhepunkte stellen Veranstaltungen dar, bei denen politische, kommunale oder wirtschaftliche Prominenz das Schloss besuchen.

Umzug zum Stadtfest

Der Verein nimmt beim Umzug zum Stadtfest mit einem eigenen Bild teil.

Das Thema wird dabei auf das Schloss bezogen und von den Vereinsmitgliedern gestaltet.

Juni / Juli 2006: Übertragung der Fußball-WM

Es wurden 10 Fußballspiele der WM auf einer Großleinwand im Bierzelt übertragen.

An allen Tagen wurden Getränke und Speisen vom Grill angeboten.

Diese Veranstaltungen wurden gemeinsam mit dem Verein "Stadtbad Radeberg e.V." und dem "Förderverein Spielmannszug Radeberg e.V." organisiert und durchgeführt.

Juni 2007: Schlössertour im Rödertal

Eine gemeinsam durchgeführte Veranstaltung mit den Vereinen der Schlösser Hermsdorf, Radeberg und Seifersdorf.

Das ganztägiges Programm im Schloss Klippenstein zog mehrere tausend Besucher nach Radeberg.

Zwischen den Schlössern Klippenstein, Hermsdorf und Seifersdorf erfolgte die Rundfahrt mit dem Oldtimer-Bus.